TrafficMonitor

Bookmark and Share 
Das unentbehrliche Internettool

 

Mit TrafficMonitor zeichnen Sie die übertragene Datenmenge von DFÜ-Netzwerk-, UMTS Sticks/Internet Sticks, AVM FRITZ!web DSL, DSL-, Router- und LAN-Verbindungen auf. TrafficMonitor kann ebenfalls die Traffic von Routern/Servern per SNMP (Simple Network Management Protocol) ermitteln. Natürlich stellt TrafficMonitor die ermittelte Datenmenge grafisch in Echtzeit dar.
TrafficMonitor warnt Sie bei Überschreitung des eingestellten Volumen- oder Zeitlimits. Die Software ermöglich ebenfalls die Berechnung der Kosten bei Überschreitung des Volumen- oder Zeitlimits, inkl. Rundung auf volle MByte.
TrafficMonitor ermöglicht das Aufbauen, Trennen oder Blockieren der Verbindung, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind.

Weitere Funktionen, z.B.:

  • Filterung von IP-Paketen, um z.B. die interne Netzwerktraffic von der Aufzeichnung auszuschließen

  • In Verbindung mit RouterControl zeitgenaue Erfassung von Router-Verbindungen

  • Übersichtliche Reports im HTML-Format

  • Rundung der Datenmenge z.B. für T-Online auf volle MByte

  • Aufrechterhaltung der Verbindung

  • Publizieren der IP-Adresse per FTP oder DynDNS.org

  • Warnungen, Blockade und E-Mail-Versand bei verschiedenen Ereignissen

  • Anzeige verschiedene Angaben in der Titelzeile des aktiven Fensters oder Anzeige in Zusatzfenstern und Symbolen in der Taskleiste

  • Überprüfung einer beliebigen Anzahl POP3-Postfächern (mit/ohne SSL-Verschlüsselung) auf den Eingang neuer E-Mails

  • Abgleichen der Uhrzeit mit einem Internetzeitserver

  • Online-Update

  • zusätzliche Internettools z.B. TCP/IP-Informationen, Ping, TraceRoute, Whois, Portscanner

  • Zur Auswertung mehrerer PCs im Netzwerk oder Auswertung der Datenmenge auf Servern im Internet TrafficMonitor-NetReport

Für mehr Informationen zum TrafficMonitor klicken Sie auf Produktinformation.
Um eine kostenlose Testversion zu laden, klicken Sie einfach auf Download.

TrafficMonitor, DSL Traffic Counter

 

Was ist neu?

Empfehlen Sie TrafficMonitor Ihren Geschäftspartnern, Freunden und Bekannten weiter!
Mehr Infos zum Partnerprogramm...

Wir übernehmen Aufträge zur Entwicklung von Windows-Programmen und Scripten. Mehr...

Sie haben sich registriert und die Registrierungsgebühr für den TrafficMonitor beglichen aber noch keinen Freischaltcode erhalten?
Unzustellbare Freischaltcodes anschauen...
.

 

  • 11.07.2016 TrafficMonitor 5.10 verfügbar! 

    Was ist neu?

    • Weitere Anpassung an Windows 10, 64bit.

    • Texte im Hauptfenster werden bei eingestellten großen Schriftarten einen Grad kleiner angezeigt, ansonsten passen diese nicht zu den Symbolen.

    • Digitale Signatur der .exe-Datei erneuert, da diese in der alten Version abgelaufen war.

    • Eine Austausch-Exe-Datei kann geladen werden, TrafficMonitor beenden, ZIP-Datei in TrafficMonitor-Ordner auspacken und TrafficMonitor wieder starten.

     

  • 29.11.2014 TrafficMonitor 5.01 verfügbar! 

    Was ist neu?

    • Windows 7 Gadget kann jetzt wieder korrekt die Daten vom TrafficMonitor über die Windows-Registrierung auslesen.

    • Eine Austausch-Exe-Datei kann geladen werden, TrafficMonitor beenden, ZIP-Datei in TrafficMonitor-Ordner auspacken und TrafficMonitor wieder starten.

     

  • 07.10.2014 TrafficMonitor 5.0 verfügbar!

    Was ist neu?

    • Behebt Fehler unter Windows 8.1 beim Beenden von Windows, Wechseln des Nutzers und Stand-by-Modus.

    • Eine Austausch-Exe-Datei kann geladen werden, TrafficMonitor beenden, ZIP-Datei in TrafficMonitor-Ordner auspacken und TrafficMonitor wieder starten.

     

  • 16.04.2012 TrafficMonitor 4.90 verfügbar! 

    Was ist neu?

    • Behebt einen Puffer-Überlauffehler, der beim Programmstart auftreten kann und sofort zum Absturz führen kann.

    • Internes Thread-Handling geändert, um Programmhänger beim Versetzen des Rechners in den Energiesparmodus zu vermeiden.

    • Im Assistenten wird UMTS Stick/Internet Stick erwähnt, so dass die Konfiguration einfacher ist.

    • Der Autostart-Eintrag wird in der Windows-Registrierung in den lokalen Nutzerbereich geschrieben, so dass er sich ohne Admin-Rechte auch wieder entfernen lassen.

    • Es ist jetzt ein direkter Export der Verbindungen nach OpenOffice/LibreOffice Calc bzw. Writer möglich.

    • Eine Austausch-Exe-Datei kann geladen werden, TrafficMonitor beenden, ZIP-Datei in TrafficMonitor-Ordner auspacken und TrafficMonitor wieder starten.

     

  • 22.01.2009 TrafficMonitor 4.86 verfügbar! 

    Was ist neu?

    • Herunterfahren von Windows nach eingestellter Leerlaufzeit wird wieder korrekt ausgeführt;

    • Der Aufbaue einer DFÜ-Netzwerk-Verbindung wird jetzt auch ohne Benutzername/Passwort durchgeführt, da man bei einigen Internetprovidern keine Zugangsdaten benötigt;

    • Eine Austausch-Exe-Datei kann geladen werden, TrafficMonitor beenden, ZIP-Datei in TrafficMonitor-Ordner auspacken und TrafficMonitor wieder starten.

     

  • 06.01.2009 TrafficMonitor 4.85 verfügbar!

    Was ist neu?

    • Fehler bei der Erstellung der automatischen Reports behoben, der Fehler tritt nur beim Jahreswechsel auf;

    • Fehler der Erkennung der Windows-Standard-Ordner unter Vista behoben, falls andere Anwendungen die Ordner in der Windows-Registrierung durch eigene, falsche, Angaben ersetzen und damit kein Schreiben mehr möglich ist;

    • Der voreingestellte Zeitserver bei Neuinstallation ist jetzt ntp2.fau.de, da der bisherige Standard-Server ptbtime1.ptb.de nicht mehr funktioniert. Bei Installation des Updates muss unter Menü Konfiguration - Programmkonfiguration - Zeitserver manuell der Server auf ntp2.fau.de geändert werden, damit der Zeitabgleich wieder funktioniert.

    • Eine Austausch-Exe-Datei kann geladen werden, TrafficMonitor beenden, ZIP-Datei in TrafficMonitor-Ordner auspacken und TrafficMonitor wieder starten.

     

  • 18.06.2008 TrafficMonitor 4.81 verfügbar! 

    Was ist neu?

    • Kleine Anpassungen an Windows Vista SP1.

    • Datei whtm.dll gegen neuere Version getauscht, da die alte Version bei diversen Antiviren-Programmen neuerdings zu einer Backdoor oder Trojaner- Warnung führte. In der Datei whtm.dll ist natürlich kein Trojaner/Virus enthalten, diese Datei dient zur Blockierung der Netzwerkverbindung bzw. Blockierung der DFÜ-Netzwerk-Einwahl sobald das eingestellte Limit überschritten worden ist.

    • Eine Austausch-Exe-Datei kann geladen werden, TrafficMonitor beenden, ZIP-Datei in TrafficMonitor-Ordner auspacken und TrafficMonitor wieder starten.

  • 27.02.2008 Update TrafficMonitor Ausführung als Dienst

  • 12.12.2007 Update WT-Rate CAPI 2.0 Anrufmonitor

  • 11.12.2007 TrafficMonitor 4.80 verfügbar!

    Was ist neu?

    • Bei den Tarifen können eine oder mehrere Zeiten angegeben werden, zu denen TrafficMonitor keine Gebühren berechnen soll. TrafficMonitor hält zu diesen Zeiten einfach die weitere Berechnung an und zeigt dabei ebenfalls keinen Verlauf der Datenübertragung an. Ist das Ende der Zeit erreicht, setzt TrafficMonitor normal die Verbindungsaufzeichnung mit Anzeige des Verlaufs der Datenübertragung fort.

    • Bei der E-Mail-Prüfung lassen sich mehrere Nachrichten auswählen und auf einmal löschen.

    • Nochmalige Änderung des Layouts der Programmoberfläche, da es unter Windows 98/Me-Systemen zu Darstellungsproblemen, wahrscheinlich verursacht durch fehlerhafte Grafiktreiber, kam.

    • Beim Aktualisieren der Windows-Oberfläche, z.B. beim Wechsel des Windows Themes, gab es eine Schutzverletzung, diese wird jetzt abgefangen.

    • Für Windows Vista Nutzer steht ab sofort auch ein Gadget für die Windows Sidebar im Downloadbereich zur Verfügung.

    • Eine Austausch-Exe-Datei kann geladen werden, TrafficMonitor beenden, ZIP-Datei in TrafficMonitor-Ordner auspacken und TrafficMonitor wieder starten.

     

  • 10.05.2007 TrafficMonitor 4.71 verfügbar! 

    Was ist neu?

    • Weitere Anpassungen für Windows Vista 64bit

    • Build 512: Wartet beim Windows-Start noch länger auf die Verfügbarkeit der Netzwerk-Adapter, da dies auf einigen PCs sehr lange dauern kann

    • Eine Austausch-Exe-Datei kann geladen werden, TrafficMonitor beenden, ZIP-Datei in TrafficMonitor-Ordner auspacken und TrafficMonitor wieder starten.

     

  • 12.02.2007 TrafficMonitor 4.70 verfügbar!

    Was ist neu?

    • Weitere Anpassungen an Windows Vista

      • neues Online-Update, da das alte unter Windows Vista nicht mehr ausführbar ist;

      • es wird prinzipiell ein Datenordner verwendet, da in den Programme-Ordner nicht mehr geschrieben werden kann;

      • der Packet-Treiber Initialisierungsdienst wird mit dem Setup installiert, ansonsten funktioniert die Aufzeichnung mit dem WinPCap-Treiber wegen fehlender Rechte nicht mehr;

      • Build 506: TrafficMonitor wartet beim Windows-Start jetzt länger auf die Verfügbarkeit der Netzwerkadapter, da unter Windows Vista der Start sehr lange dauern kann

      • Build 508: Behebt eine Schutzverletzung beim Wechsel der Windows Themes

    • Eine Austausch-Exe-Datei kann geladen werden, TrafficMonitor beenden, ZIP-Datei in TrafficMonitor-Ordner auspacken und TrafficMonitor wieder starten.

     

  • 06.02.2007/11.02.2007 Update Packet-Treiber Initialisierungsdienst, dieser ist jetzt kompatibel zu Windows Vista  

  • 14.11.2006 TrafficMonitor 4.65 verfügbar!

    Was ist neu?

    • Warnungen pro Tag korrigiert, es wurde immer die Gesamtsumme des Monats/Periode anstatt des Tages verwendet;

    • das kleine Statusfenster wird bei Multi-Monitor-Systemen jetzt auf dem korrekten Bildschirm wiederhergestellt;

    • es kann jetzt auf eine beliebige Byte-Zahl aufgerundet werden, bisher war nur die Rundung auf volle Byte möglich;

    • über Menü Ansicht kann die TrafficMonitor-Programmoberfläche auf Office blau, Office silber oder Standard umgeschaltet werden;

    • Build 491: Das kleine Statusfenster wurde beim Deaktivieren der Titelleiste bei jedem Programmstart immer kleiner;

    • Build 493: Beim Wechsel des Windows-Farbschemas wurden die Farben im TrafficMonitor-Hauptfenster nicht wiederhergestellt;

    • Eine Austausch-Exe-Datei kann geladen werden, TrafficMonitor beenden, ZIP-Datei in TrafficMonitor-Ordner auspacken und TrafficMonitor wieder starten.

  • 02.10.2006 TrafficMonitor 4.60 verfügbar! 

    Was ist neu?

    • Berechnung der Volumenkosten jetzt pro beliebiger Byte-, KByte-, MByte-Zahl möglich;

    • Anzeige der übertragenen Bytes im Display der Logitech® G15 Tastatur;

    • TrafficMonitor ist jetzt Windows Vista kompatibel;

    • viele verschiedene Bugfixes;

    • Build 471 beim Beenden des TrafficMonitor wurde die DFÜ-Netzwerk-Verbindung nicht getrennt;

    • Build 472 die Option "keine Nachfrage beim Beenden während einer Verbindung" ist jetzt standardmässig aktiviert, so dass keine Nachfrage beim Beenden des TrafficMonitor erscheint.

    • Build 473: Debugcode (Assertion-Meldung) an einer Stelle im Programmcode entfernt. Prüfzeit der Postfächer lässt sich auf bis zu 90 Minuten jetzt einstellen.

    • Build 474: Behebt noch ein Problem mit der Logitech® G15 Tastatur, falls diese nicht mehr am PC angeschlossen ist, gab es eine Schutzverletzung

    • Eine Austausch-Exe-Datei kann geladen werden, TrafficMonitor beenden, ZIP-Datei in TrafficMonitor-Ordner auspacken und TrafficMonitor wieder starten.


  • 21.02.2006 TrafficMonitor 4.55 verfügbar!

    Was ist neu?

    • Beim Abschalten des Netzwerkadapters kam es in Verbindung mit dem Packet-Treiber zu 100% CPU-Last bzw. Absturz des Windows-Systems, TrafficMonitor bemerkt die Abschaltung jetzt, speichert die Verbindung und wartet bis der Netzwerkadapter wieder verfügbar ist;

    • Minimieren-Schaltfläche im kleinen Statusfenster funktioniert wieder;

    • Unter Menü Konfiguration - Programmkonfiguration - Allgemein kann die Anzeige der Datenübertragungsrate in Bit/s aktiviert werden;

    • Beim Anlegen oder Löschen von E-Mail-Konten, die auf neue E-Mail geprüft werden sollen, kam es zu einer Schutzverletzung, das Problem ist beseitigt

    • Eine Austausch-Exe-Datei kann geladen werden, TrafficMonitor beenden, ZIP-Datei in TrafficMonitor-Ordner auspacken und TrafficMonitor wieder starten.

     

  • 14.02.2006 NetStat4Win 1.0 verfügbar - Netzwerkverbindungen und Prozesse des lokalen Computers analysieren

  • 13.02.2006 Update TrafficMonitor-Internet Tools

    • ConnectionOptimizer an TrafficMonitor 4.50 angepasst, kann zum Programmabsturz führen

    • DUN-Backup Kann jetzt unendlich viele DFÜ-Netzwerk-Verbindungen sichern

    • in der Version vom 13.02.2006 ist ein Berechnungsfehler im Downloadrechner korrigiert

  • 23.11.2005 TrafficMonitor 4.50 verfügbar! 

    Was ist neu?

    • Kennwortschutz für Tarifdefinitionen und Zuordnung der Tarife zu Verbindungen und die zugehörigen Warnungen;

    • Die grafische Darstellung der Datenübertragung kann jetzt nicht ausgefüllt (nur als Linie) im Hauptfenster und im kleinen Statusfenster angezeigt werden lassen (rechte Maustaste in Darstellung).

    • es kann ein eigener NTP-Server (Server für Uhrzeitabgleich) eingegeben werden, ohne das dieser beim nächsten Öffnen der Konfiguration vergessen wird;

    • Für das Publizieren der IP-Adresse per FTP-Upload oder DynDNS.org Update kann das externe Script ip.php verwendet werden, um TrafficMonitor die vom Provider zugewiesene IP-Adresse bestimmen zu lassen. Für das Script ist eigener Webspeicherplatz mit PHP 3, 4 oder 5 Unterstützung erforderlich.

    • Für die Prüfung auf neue E-Mails bzw. Versand von E-Mails werden jetzt Postfächer unterstützt, die nur über eine verschlüsselte Verbindung erreichbar sind z.B. Google Mail. Es müssen 2 Zusatz-DLLs noch geladen und installiert werden.

    • Bei Angabe des E-Mail-Servers kann der E-Mail-Versand getestet werden, um Fehler bei der Angabe des SMTP-Servers auszuschließen;

    • Bei der Erstellung der Reports kann angegeben werden, dass alle Angaben in MByte erfolgen sollen. Dies erhöht die Übersicht, da die gemischten Byte/KByte/MByte-Angaben damit entfallen.

    • Änderung des Dateinamens für die Tagesreports, da bei Verwendung des englischen Datumsformats (mit /) der Report nicht gespeichert und angezeigt werden konnte.

    • andere kleine Fehler behoben z.B. Umwandlung Mac-Adresse in Ziffern funktionierte nicht immer, wenn der Router die Mac-Adresse nicht als Ziffern bzw. Hex. ziffern zurückgibt.

    • Build 423:

      • Speicherung der Einstellungen "Angaben in Byte" bzw. "Angaben in MByte" im Report-Dialog;

      • Aktualisierung der Periodensummen im kleinen Statusfenster und der Statusbar beim Speichern der Verbindung am Ende eines Tages

      • Eine Austausch-Exe-Datei kann geladen werden, TrafficMonitor beenden, ZIP-Datei in TrafficMonitor-Ordner auspacken und TrafficMonitor wieder starten.

     

  • 20.06.2005 Update TrafficMonitor-Internet Tools - Anpassung ConnectionOptimizer an das neue Windows XP SP2 Patch der Datei tcpip.sys

  • 15.03.2005 TrafficMonitor 4.45 verfügbar!

    Was ist neu?

    • Blockade der Netzwerkverbindungen bei Nutzung des TrafficMonitor als Dienst;

    • Kennwortabfrage, die bisher nur für den Schutz der Konfiguration vorgesehen war, kann optional für das Beenden des TrafficMonitor und für das Verbieten von Änderungen der Verbindungsdaten verwendet werden;

    • Rechte Maustaste auf die Periodesumme ermöglicht die Umschaltung zur Tagessumme;

    • Etwaige Fehlermeldungen, die beim Prüfen von Postfächern ausgegeben werden könnten, können jetzt deaktiviert werden;

    • Fehler beseitigt, die Monatsreporterstellung im Januar für den Monate Dezember wurde nicht durchgeführt;

    • Fehler beseitigt, die Animation des TrafficMonitor-Symbols war beim Start des TrafficMonitor nicht aktiviert, erst wenn man die Konfiguration geöffnet und gespeichert hatte, wurde die Animation aktiviert

     

  • 27.12.2004 TrafficMonitor 4.40 (Build 390) verfügbar! 

    Was ist neu?

    • Abfrage Router/Server per SNMP (Simple Network Management Protocol) möglich

    • Tageswarnungen (Warnfenster, Sound abspielen, E-Mail versenden, Blockade Netzwerk/DFÜ-Netzwerk, Windows herunterfahren) für jede Verbindung einstellbar

    • Neues Informationsfenster "Aktueller Status" mit Infos zu verbrauchter Traffic/Zeit der aktuellen Verbindung, des Tages, Monats und Jahres.

    • Anpassung TrafficMonitor an neue WinPcap 3.1 API (Treiber ist zur Zeit noch Beta)

    • Puffer für den Paket-Treiber auf 32 MB einstellbar

    • Einige Fehler bei der Summierung der angefallenen Datenmenge beseitigt, manchmal wurde mit der Gesamtdatenmenge anstatt mit der Datenmenge der aktuellen Verbindung gerechnet

    • das bisherige Mini-Status-Fenster lässt sich auf eine kleine Leiste verkleinern, so dass weniger Platz auf dem Desktop in Anspruch genommen wird.

    • Bei der Definition von neuen Volumentarifen kann eine feste Einwahlgebühr definiert werden

    • Beim Upload der aktuellen IP-Adresse per FTP bzw. DynDNS-Update wird die zuletzt übertragene IP-Adresse gemerkt, so dass diese nicht doppelt übertragen wird. Speziell beim DynDNS-Update werden damit Fehlermeldungen bzw. Sperrung des Accounts vermieden.

    • Möglicher Programmhänger beim Windows-Start unter Windows XP SP2 behoben. Dieses Problem tritt nur auf, wenn TrafficMonitor-NetReport mit der DLL tmnetint.dll verwendet wird. Sollten Sie TrafficMonitor-NetReport verwenden, dann müssen Sie die DLL tmnetint.dll gegen die neue Version aus dem TrafficMonitor-NetReport ZIP-Archiv austauschen.

    • Build 386: Behebt Fehler im Fenster "Aktueller Status" für die "Heute-Angaben", der Vergleich des Tagesdatums war nicht korrekt.

    • Build 387: Bugfix TrafficMonitor unternimmt jetzt beim Programmstart keinen SNMP-Zugriff (Port 161) mehr;
      In der kleinen Statusleiste wird die Periodensumme in MByte nicht mehr in GByte gezeigt
      Build 389: Bugfix TrafficMonitor, Rechteprobleme unter Windows NT/2000/XP beseitigt.

    • Build 390: Bugfix TrafficMonitor, Falsche Datenübermittlung an TrafficMonitor-NetReport korrigiert
      Eine Austausch-Exe-Datei kann geladen werden, TrafficMonitor beenden, ZIP-Datei in TrafficMonitor-Ordner auspacken und TrafficMonitor wieder starten.


     

  • 26.03.2004 TrafficMonitor 4.30 verfügbar!

    Was ist neu?

    • Mehrere Volumen/Zeit-Tarife definierbar

    • Zuordnungsmöglichkeit Tarif zu Verbindung inkl. individuelle Warnungen für jede Verbindung

    • Bei den Warnungen kann jetzt auch eine Script oder eine Datei als zu startende Anwendung angegeben werden, so dass die verknüpfte Anwendung gestartet wird

    • Erstellung von Reports gruppiert nach Verbindung oder nach Windows-Nutzernamen

    • Erstellung des IP-Filters ist wieder mit unvollständigen IP-Adressen möglich, dazu die Hilfe beachten, da es zu einer hohen CPU-Belastung kommen kann

    • Mini-Statusfenster kann in den Hintergrund geschickt werden, der Aufbau des Fensters ist komplett geändert

    • Bei der Funktion IP-Adresse publizieren wird beim FTP-Upload eine Mehrfachersetzung der IP-Adresse in HTML-Datei durchgeführt und nicht wie bisher eine einmalig Ersetzung

    • Viele kleine Bugfixes...

    • Build 353: Mini-Status-Fenster lässt sich wieder stark verkleinern, Minimieren-Schaltfläche bleibt auch sichtbar, wenn "Immer im Vordergrund" deaktiviert wird.

  • 21.03.2004 Update TrafficMonitor-Backup (Anpassung an TrafficMonitor 4.30)

  • 28.08.2003 TrafficMonitor 4.20 verfügbar! 

    Was ist neu?

    • Probleme mit WLAN-Adaptern in Verbindung mit dem Packet-Treiber beseitigt

    • Beim manuellen Hinzufügen/Ändern von Verbindungen wird die korrekte Sortierung wiederhergestellt

    • In der Konfiguration sind die Anzahl Nachkommastellen für die Anzeige der Bytes einstellbar

    • In der Hilfe ist jetzt das neue Thema Promiscuous Mode aufgenommen, dieses zeigt wie TrafficMonitor installiert werden muss, um die Traffic von mehreren PCs im Netzwerk aufzuzeichnen. Die meisten Privatanwender betrifft dieses Thema jedoch nicht, da so eine Netzkonfiguration im Privatbereich meistens nicht vorhanden ist.

  • 17.06.2003 TrafficMonitor 4.10 verfügbar! 

    Was ist neu?

    • Unterstützung für die AVM FRITZ!web DSL Software - Erkennung Verbindungsaufbau/-abbau, Erkennung der vom Provider zugewiesenen IP-Adresse

    • Verbindungen über die AVM FRITZ!web DSL-Karte wurden von der Vorgängerversion als FRITZ!web ISDN -  Verbindungen erkannt, dieses Problem ist ab dieser Version behoben

    • Einfacherer Assistent zur Konfiguration des TrafficMonitor

    • Bei Verwendung des Packet-Treibers werden ab sofort die Filter im Treiber direkt gesetzt, damit benötigt TrafficMonitor keine CPU-Zeit mehr, wenn Dateien im Windows-Netzwerk kopiert werden. Daraus ergibt sich ebenfalls eine Beschleunigung des Kopiervorgangs. Bitte prüfen Sie alle Filter, ob diese korrekt übernommen wurden und IP-/MAC-Adressen komplett angegeben sind. Teile von IP-/MAC-Adressen werden ab dieser Version nicht mehr unterstützt.

    • Diverse kleine Fehler behoben.

  • 28.03.2003 TrafficMonitor 4.00 verfügbar! 

    Was ist neu?

    • In Verbindung mit dem Packet-Treiber sollten jetzt alle Netzwerkadapter korrekt erkannt werden.

    • TrafficMonitor fragt die Software RouterControl ab, um festzustellen ob der DSL-Router online oder offline ist. Ebenfalls wird die vom Provider zugewiesene IP-Adresse anstatt der IP-Adresse der Netzwerkkarte von RouterControl übernommen.

    • Blockade von DFÜ-Netzwerk und Datenübertragung über Winsock bei Erreichen des eingestellten Volumen- oder Zeitlimits

    • Aufrundung der Datenmenge z.B. auf 1 MB wird jetzt nachvollziehbarer dargestellt

    • Es ist jetzt möglich die IP-Adresse zu publizieren (FTP-Upload einer HTML-Seite oder DynDNS.org Update)

    • Kennwortschutz für die Konfiguration des TrafficMonitor möglich

    • Neues Zusatzprogramm TrafficMonitor-NetReport zur Auswertung mehrerer TrafficMonitor Clients im Netzwerk oder zum Abruf der Daten auf einem Server im Internet.

     

  • 25.03.2003 Update TrafficMonitor Internettools - Anpassungen für TrafficMonitor 4.0 oder höher 

  • 24.03.2003 TrafficMonitor Packettreiber Initialisierungs Service Version 1.01

  • 28.02.2003 Update 0190 Warner 3.50 DLL-Modul für TrafficMonitor 

    Diese Version kann über die installierte Version 3.10/3.20 des DLL-Moduls installiert werden.

  • 05.12.2002 TrafficMonitor 3.50 verfügbar!

    Was ist neu?

    • 100% CPU-Last Problem in Verbindung mit dem Packet-Treiber beseitigt, es besteht jetzt die Möglichkeit zwischen 1 Sekunden Polling und Aufzeichnung beim Eintreffen eines Netzwerkpakets zu wählen, damit kann jeder probieren, welche Variante auf dem eigenen PC besser läuft.

    • Unter Windows 2000/XP vergisst Windows einige Netzwerkadapter wenn diese nicht genutzt werden. Sie können jetzt die Option "Adapterverfügbar nicht prüfen" aktivieren, damit zeichnet TrafficMonitor die übertragene Datenmenge auf, sobald der Netzwerkadapter verfügbar ist.

    • TrafficMonitor berücksichtigt jetzt die Rundung auf volle KByte, MByte, GByte bei Berechnung übertragenen Datenmenge, so wie es in den AGBs von T-Online steht;

    • Aus einer Liste kann jetzt der verwendete Provider gewählt werden, damit müssen die Angaben z.B. zum Volumenlimit nicht von Hand eingegeben werden

    • Die Wiederherstellung der Verbindung kann jetzt auch automatisch, ohne Rückfrage erfolgen, ISDN-Nutzer sollten bedenken, dass dabei natürlich Kosten anfallen.

    • In der Titelzeile können jetzt die aktuellen Kosten und der verbleibende Anteil des eingestellten Periodenkontingents (Zeit/Traffic) angezeigt werden.

    • Neue Internettools: DUN-Backup und DNS-Record-Abfragen

    • Unterstützung für die Windows XP Themes

    • Wichtig

      • Laden Sie sich bitte die Zusatz-DLLs 0190 Warner 3.20, CAPI 2.0 Anrufmonitor, WT-Rate-Reminder und die Internet-Tools neu von dieser Seite, ansonsten wird es zu Schutzverletzungen kommen.

     

  • 10.08.2002 TrafficMonitor 3.40 verfügbar!

    Was ist neu?

    • Nochmalige Überarbeitung des 100% CPU Auslastungsproblems, denn wenn hohe Netzwerklast herrscht, dann benötigt TrafficMonitor weiterhin 100% CPU Last, das Problem sollte beseitigt sein;

    • Summenanzeige korrigiert, wenn man in TrafficMonitor 3.3x auf das Summensymbol geklickt hat, dann wurden danach die Periodensummen falsch angezeigt;

    • TrafficMonitor enthält keinen Dialerschutz mehr, stattdessen kann 0190 Warner 3.0 als Zusatzmodul in Form einer DLL eingebunden werden, damit laufen nicht mehr mehrere Anwendungen parallel

     

  • 19.07.2002 TrafficMonitor 3.32 verfügbar!

  • 01.07.2002 TrafficMonitor 3.31 verfügbar!

  • 25.06.2002 TrafficMonitor 3.30 verfügbar!

  • TrafficMonitor und der Euro

  • 06.03.2002 TrafficMonitor 3.21

  • 13.01.2002 TrafficMonitor 3.20 

  • 09.12.2001 TrafficMonitor 3.10

  • 21.10.2001 TrafficMonitor 3.03

  • 01.10.2001 TrafficMonitor 3.02

  • ...

 

Links zu unseren anderen Produkten:

ISDN-/Analog-/Zeittarife aufzeichnen 
WT-Rate, der Gebührenzähler für Windows9x/NT/2000/XP/Vista

Löschen Sie Spam-, Werbe- und Virenmails aus Ihren POP3, IMAP, AOL und Hotmail-Postfächern 
SuperSpamKiller Pro - Schluss mit Werbung im Postfach!

SMSout - Versand von Einzel-, Serien- und Massen-SMS 
SMSout - Versand von personalisierten Einzel-, Serien- und Massen-SMS

Zeitgesteuerter Versand von Geburtstags-E-Mails und Geburtstags-SMS
BirthdayMailer - Automatischer Versand von personalisieren Geburtstags-E-Mails und SMS

Serien-E-Mails und Newsletter versenden
SuperMailer - Versenden Sie personalisierte Newsletter an Ihre Kunden

POP3- und SMTP-Server für das eigene Netzwerk
E-Mail-Server um im lokalen Netz E-Mails versenden und empfangen zu können

 

wt-rate.com CD jetzt bestellen!

Verwandte Suchbegriffe

DSL Online Counter

DSL Gebührenzähler

DSL Tachometer

Warnungen

Datenmenge anzeigen

SNMP

DSL Traffic Anzeige

Packet Analyzer

Packet Sniffer

 


 

 Höchstwertung 

 

PC-WELT Software-Test TrafficMonitor 1.10.1

Viele nützliche Funktionen rund um den Internet-Zugang machen TrafficMonitor zu einem guten Werkzeug für Anfänger und Profis.

 

  Bewertung am 21.02.2001

 

Download des Tages

Listinus Toplisten